Zielsetzung

Die Lebensumstände in Pflegeeinrichtungen haben leider oftmals negative Auswirkungen auf die Psyche und den Körperzustand der BewohnerInnen. Ein Mangel an Aktivitäten, neuen Eindrücken und sozialer Interaktion geht einher mit geistiger Unterforderung und
Einsamkeit.

Projektziel ist die Entwicklung eines nutzergerechten VR-Systems, welches Virtual Reality im Pflegeheim-Setting nutzbar macht. Außerdem soll eine positive Wirkung von VR auf die Psyche pflegebedürftiger Seniorinnen und Senioren nachgewiesen werden. Dafür werden virtuelle Umgebungen konstruiert, welche auf den spezifischen Möglichkeiten und Bedürfnissen der NutzerInnen basieren. Im Fokus stehen die Förderung der sozialen Interaktion und der Selbstständigkei sowie die Steigerung der Lebensfreude. Die Ziele werden in Form einer Interventionsstudie in Kooperation mit dem Institut für Psychologie der TU Braunschweig evaluiert.

Vision

Die Vision ist ein Alltag in Pflegeeinrichtungen, welcher sich durch Lebensfreude, Aktivität und Austausch auszeichnet. SeniorInnen nutzen Virtual Reality, um gemeinsam Reisen zu unternehmen, etwas Neues zu lernen und hautnah am Geburtstag ihrer Enkel teilzunehmen. Durch eine intuitive Bedienung und Vertrautheit mit der Technik können die SeniorInnen sich größtenteils selbstständig beschäftigen, wodurch das Pflegepersonal entlastet wird.

Partner

VirtuaLounge GmbH
Deutsches Rotes Kreuz Wolfsburg
Technische Universität Braunschweig
Insitut für klinische Psychologie
AWO Braunschweig
Geschäftsfeld Senioren & Pflege
Codeularity GmbH
Peter L. Reichertz Insitut für Medizinische Informatik

Kontakt

Projektkoordinatorin:

Irina Shiyanov, CSO VirtuaLounge GmbH
irina@vralive.de